Veröffentlicht inPromi-TV

Kino: 90er-Kultfilm soll Fortsetzung bekommen – obwohl der damalige Hauptdarsteller schon tot ist

Universal will eine Fortsetzung zu einem Kino-Blockbuster von 1996 produzieren. Doch einer der Hauptdarsteller ist bereits verstorben…

© IMAGO / biky; IMAGO / EntertainmentPictures; IMAGO / Everett Collection

Netflix-Eigenproduktionen: Die 8 besten Original-Filme und -Serien

Netflix-Eigenproduktionen: Die 8 besten Original-Filme und -Serien

Wenn Hollywood etwas gut kann, dann ist es, auch noch den letzten Cent Profit aus bekannten Marken herauszupressen. Das beweist die seit Jahren nicht enden wollende Flut an Sequels, Prequels, Spin-Offs, Reboots und Remakes. Wenn etwas irgendwann einmal erfolgreich im Kino lief, dann wiederholt man es so lange, bis es kein Geld mehr macht.

Besonders beliebt sind dabei Neuauflagen von Kult-Klassikern, die bereits mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel haben. Ein Erfolgskonzept. Das beste Beispiel: „Top Gun: Maverick“ (2022) kam 36 Jahre nach dem ersten Teil ins Kino – und spielte weltweit mehr als 1,5 Milliarden Euro ein. Platz 11 im Ranking der erfolgreichsten Filme aller Zeiten!

Das Studio „Universal“ hat nun einen Kino-Hit von 1996 wieder ausgegraben und will eine Fortsetzung produzieren. Obwohl man den Hauptdarsteller tragischerweise gar nicht mehr zurückbringen kann…

Kino: Fortsetzung zu „Twister“ (1996) geplant

Es geht um den Katastrophenthriller „Twister“ von „Speed“-Regisseur Jan De Bont. Darin spielen Helen Hunt und Bill Paxton ein Meteorologen-Ehepaar, das sein Leben aufs Spiel setzt, um Wirbelstürme zu erforschen. Der actiongeladene Thriller spielte weltweit über 500 Millionen Euro ein. Und für die spektakulären Spezialeffekte gab es sogar eine Oscar-Nominierung.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Jetzt, 26 Jahre später, soll also „Twister 2“ gedreht werden. Doch die Story muss ohne Bill Paxtons Charakter Bill Harding weitergehen. Der Schauspieler starb im Februar 2017 an einem Schlaganfall in Folge einer Herz-Operation. Paxton wurde 61 Jahre alt.


Auch interessant: „Halloween Ends“ im Kino: Horror-Ende lässt Fans vor Wut ausrasten – „Absoluter Müll“


Wie wollen die Macher in der Fortsetzung mit diesem Todesfall umgehen?

Kino: „Twister 2“ ohne Bill Paxton

Wie „Deadline“ berichtet, versuchen die Macher zwar, Helen Hunt für den zweiten Teil zurückzubringen. Im Zentrum der Handlung soll jedoch die Tochter der Hardings stehen – die genauso wie ihre Eltern als Sturmjägerin unterwegs ist.


Mehr zum Thema Kino: Kino: „Black Adam“ zu brutal? DC muss Action-Szenen mit Dwayne Johnson krass kürzen


Die Dreharbeiten sollen im Frühling 2023 beginnen.