Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: Streit nach Schalke-Spiel eskaliert – S04-Fans schlagen plötzlich zu

Nach dem Spiel Schalke – Braunschweig ist ein Streit in einer Bahn plötzlich eskaliert. S04-Fans schlug auf einmal zu.

© IMAGO/Funke Foto Services

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte der FC Schalke Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Am Samstag (3. Februar, 13 Uhr) bestritt der FC Schalke 04 sein drittes Rückrundenspiel in der 2. Liga. Für den Verein geht es darum, den Klassenerhalt abzusichern. Dementsprechend ist jedes Spiel mit viel Emotionen verbunden.

Am 20. Spieltag hatten die Schalke-Fans eigentlich endlich mal wieder Grund zur Freude. Denn der Pottklub konnte einen knappen 1:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig über die Zeit retten. Doch anstatt sich über die drei Punkte zu freuen und mit anderen S04-Anhängern in den Armen zu liegen, kam es zu einer brutalen Attacke.

Gelsenkirchen: S04-Fans schlagen plötzlich zu

Nach 90 Minuten beendete der Schiedsrichter mit seinem Pfiff die Partie Schalke – Braunschweig (1:0). Fast 60.000 Zuschauer hatten in der Veltins Arena Grund zum Jubeln. Im Anschluss ging es für die Fans wieder zurück nach Hause, doch auf dem Heimweg kam es zu unschönen Szenen. Die Polizei wurde wegen einer körperlichen Auseinandersetzung gegen 15.30 Uhr zur Straßenbahnhaltestelle am Kennedyplatz in Schalke gerufen.

++ FC Schalke 04: „Fresse halten!“ Fan-Gruppe wendet sich deutlich an alle S04-Fans ++

Drei Männer im Alter von 51, 54 und 64 Jahren sagten aus, dass es zuvor in der Bahn mit drei Unbekannten zum Streit kam. Nachdem sie ausgestiegen waren, um zu ihrem Auto zu gelangen, hätten sie die Unbekannten verfolgt. Doch damit nicht genug: völlig unvermittelt hätte das Trio plötzlich sogar zugeschlagen. Der 54-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Angreifer sollen Attacke geplant haben

Eine weitere Zeugin meldete sich und will gehört haben, wie drei mutmaßlichen Täter ihren Angriff bereits in der Bahn geplant haben. Es soll sich dabei um einen Vater und seine beiden Söhne handeln. Jetzt sucht die Polizei nach den Schlägern.


Noch mehr Meldungen:


Die Täter werden wie folgt beschrieben: einer ist etwa 50 Jahre alt, hat graue, kurze Haare und trug zur Tatzeit einen beigen Kapuzenpullover, eine schwarze Jacke und blaue Jeans. Ein weiterer Tatverdächtiger ist etwa 25 Jahre alt und hat braune, kurze Haare. Er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und weiße Sneaker. Außerdem hatte er ein blau-weißes Schalke-Armband am linken Handgelenk. Der dritte Tatverdächtige hat schwarze kurze Haare und war komplett schwarz gekleidet. 

Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0209 365 7512 oder 0209 365 8240 gerne entgegen.