Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: 12-Jähriger liefert sich mit Polizei wilde Verfolgungsjagd – es ist nicht das erste Mal

In Gelsenkirchen hat sich ein 12-jähriger Junge eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Auf einem Motorroller!

© IMAGO/Funke Foto Services

Das ist die Stadt Gelsenkirchen

Gelsenkirchen verbinden viele sofort mit dem FC Schalke. Doch die Stadt ist mehr als nur Fußball und Industrie. In diesem Video stellen wir dir sie vor.

In Gelsenkirchen hat sich ein 12-jähriger Junge eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Überraschend ist dabei auf jeden Fall das Fahrzeug, welches der Junge für die Spritzfahrt ausgewählt hatte. Für die Polizei ist das 12-jährige Kind jedenfalls kein Unbekannter. Denn so etwas hat sich der Junge schon einmal erlaubt.

Gelsenkirchen: Kind flieht vor der Polizei auf Motorroller

Wie die Polizei Gelsenkirchen bekannt gegeben hat, haben sich Beamte in einem Streifenwagen eine Verfolgungsjagd mit einem Zwölfjährigen geliefert. Aufgefallen war der Junge den Polizisten als er am Freitag (2. Februar) gegen 13.30 Uhr an einer roten Ampel auf der Bismarckstraße mit einem Motorroller stand, aber kein Helm aufhatte.

+++ Gelsenkirchen: Ekel-Angriff auf Selfie-Spot nur die Spitze des Eisbergs – „Schalke nicht den Arschlöchern überlassen“ +++

Die Beamten forderten den jungen Rollerfahrer über die Außenlautsprecher des Streifenwagens auf, seinen Helm aufzusetzen. Als der Zwölfjährige das bemerkte, machte er die Biege, obwohl die Ampel weiterhin auf Rot stand. Die Beamten regierten und nahmen die Verfolgung des Rollers auf, an dem kein Versicherungskennzeichen angebracht war.

Gelsenkirchen: 12-Jähriger flieht mit 50 km/h

Die Beamten versuchten es zuerst durch weitere Aufforderungen über die Lautsprecher, aber das Kind ließ sich dadurch nicht stoppen und setzte seinen Weg über die Florastraße fort. Ab da an versuchten es die Polizisten mit Martinshorn und Blaulicht. Mit teils über 50 km/h fuhr der 12-Jährige abwechselnd über die Straße und den Gehweg.

Im Bereich der Grenzstraße versuchte ein Zeuge vergeblich, den flüchtenden Jungen zu stoppen. Auf dem Gehweg der Hohenzollernstraße musste ein junges Mädchen dem Zwölfjährigen ausweichen. Schließlich entschied sich das Kind dazu, den Roller an einer Kleingartenanlage in Bulmke-Hüllen abzustellen und flüchtete zu Fuß in die Anlage.


Mehr News:


Den Moment nutzen weitere zugezogene Einsatzkräfte und verfolgten den 12-Jährigen, bis sie ihn schließlich stoppen konnten. Der Gelsenkirchener wurde mit zur Wache genommen, wo er schließlich seinem Vater übergeben würde.

Woher der 12-Jährige den Roller hat, ist jetzt Teil der Ermittlungen. Erst vor kurzem wurde der Gelsenkirchener Junge wegen eines ähnlichen Falls von der Polizei gestoppt worden.