Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Tod nach Horror-Unfall! Frau wird von Auto überrollt

In Dortmund kam es zu einem schrecklichen Unfall. Eine Fußgängerin wurde tödlich verletzt.

© Mauermann, Rombach / News 4 Video-Line TV

Wie verhalte ich mich bei einem Unfall richtig?

Im Jahr 2022 sind in Deutschland mehr als 360.000 Personen durch Verkehrsunfälle zu Schaden gekommen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Am Sonntagabend (4. Februar) ist es zu einem schrecklichen Unglück in Dortmund gekommen. Im Stadtteil Scharnhorst kam es zu einem tödlichen Unfall.

Eine Dortmunderin überquerte gerade eine Straße, als ein Auto sie erfasste. Verletzt liegt die Fußgängerin am Boden, doch dann kommt ein zweiter Wagen.

+++ Rewe im Ruhrgebiet: 18-Jährige erlebt Horror an der Kasse – sie wird mit Messer und Pistole bedroht +++

Dortmund: Fußgängerin stirbt nach Horror-Unfall

Ersten Ermittlungen zufolge war die 68-jährige Frau gegen 19 Uhr in Dortmund-Scharnhorst unterwegs. Als sie gerade die Friedrich-Hölscher-Straße kurz vor der Einmündung Lüttenwiese an einem Fußgängerüberweg in nördliche Richtung überqueren wollte, kam es zu dem tragischen Unglück.

Dortmund Unfall
Schrecklicher Unfall in Dortmund. Frau wird von Auto überrollt. Foto: Mauermann, Rombach / News 4 Video-Line TV

Eine 41-jährige Dortmunderin war zur selben Zeit auf der Friedrich-Hölscher-Straße in Richtung Westen mit ihrem Wagen unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache übersah die Fahrerin die Fußgängerin und rammte sie mit ihrem Auto. Aufgrund des Zusammenstoßes fiel die Frau zu Boden. Doch damit war der Horror noch nicht vorbei.

+++ Zoo in NRW mit herzzerreißender Todes-Nachricht – „Haben die beiden gern besucht“ +++

Auto überrollt Dortmunderin

Ein zweiter Wagen näherte sich und auch der 31 Jahre alte Fahrer sah die am Boden liegende Frau nicht rechtzeitig genug. Obwohl er umgehend eine Vollbremsung einlegte, überrollte das Auto die bereits schwer verletzte 68-Jährige und begrub sie unter sich. Durch den Unfall zog sich das Opfer so schwere Verletzungen zu, dass jede Hilfe zu spät kam. Es konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden.


Noch mehr Meldungen aus Dortmund:


Einsatzkräfte der Polizei riegelten den Unfallort ab. Für die Dauer dieser war die Friedrich-Hölscher-Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Ein Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei sicherte Spuren und hat nun die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.