Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Irre Wende nach Transfer-Wirrwarr – damit hätte wohl niemand gerechnet

Die unglaubliche Geschichte um einen Transfer-Flirt des FC Schalke 04 geht in die nächste Runde. Beim S04 dürfte man derweil tief durchatmen.

© IMAGO/PanoramiC

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

In der Jugendakademie von Schalke 04 spielen jedes Jahr aufstrebende Talente. Wir zeigen Dir die besten Spieler, die die Knappenschmiede seit 1999 hervorgebracht hat.

Er war schon in Gelsenkirchen, stand kurz vor dem Medizincheck und sollte den FC Schalke 04 in der Rückrunde verstärken. Sogar die Trikotnummer für Koffi Kouao soll bereits festgestanden haben. Doch dann funkte Dynamo Zagreb dazwischen und der Wechsel zu Königsblau war vom Tisch.

Kouao sollte eigentlich vom FC Metz zum FC Schalke 04 wechseln. Doch dann meldete sich Zagreb bei dem französischen Erstligisten und hinterlegte ein Kaufangebot für den Außenverteidiger. Doch wie nun bekannt wurde, ist auch der Wechsel nach Kroatien wohl geplatzt.

FC Schalke 04: Kouao fällt durch Medizincheck

Was für eine unglaubliche Geschichte! Das Hin und Her um Kouao geht weiter und findet wohl ein Ende, bei dem die Verantwortlichen tief durchatmen dürften. Im Zuge seines möglichen Wechsels stand eine Leihe mit anschließender Kaufoption im Raum. Es schien, als hätte der S04 seinen neuen Rechtsverteidiger gefunden.

Doch auf den letzten Metern funkte Zagreb dazwischen, hinterlegte bei Metz – anders als S04 – ein direktes Kaufangebot, dass sowohl den abgebenden Verein als auch den Spieler selbst überzeugt haben soll, den Transfer zu Königsblau platzen zu lassen.

++ FC Schalke 04: Wechsel von Transfer-Flirt geplatzt! Schnappt S04 im Sommer zu? ++

Doch Kouao wird nach dem gescheiterten Wechsel zu Schalke wohl auch nicht nach Kroatien wechseln. Denn der 25-Jährige ist laut der kroatischen Zeitung „24 sata“ bei Zagreb durch den Medizincheck gefallen. Grund dafür sollen Knieprobleme sein. Bei der medizinischen Untersuchung sei ein Knorpelschaden festgestellt worden – ein heftiger Schlag für den Spieler und die beiden Vereine. Ein Wechsel scheint nach dieser Untersuchung äußerst unwahrscheinlich, Zagreb soll sich bereits nach Alternativen umschauen.

Soppy neuer S04-Verteidiger

Nach der Absage von Metz und Kouao mussten sich die S04-Bosse nach einem neuen Rechtsverteidiger umschauen. Letztlich fiel die Wahl auf Brandon Soppy von Atalanta Bergamo. Der junge Defensiv-Akteur hatte in den vergangenen Wochen mit muskulären Problemen zu kämpfen. Doch er bestand den Medizincheck auf Schalke und trainierte danach bereits voll mit.


Mehr News:


Somit dürfte der Pottklub bei der Auswahl der Spieler wohl eine gewisse Portion Glück gehabt haben. Schließlich hätte Kouao auch die medizinische Untersuchung auf Schalke wohl nicht bestanden. Nun geht man also mit Soppy in die verbleibenden 15 Zweitliga-Partien, während Kouao wohl weiterhin bei Metz bleiben dürfte.