Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund schaut besorgt hin: Folgt nach dem Trainer-Hammer der nächste Knall?

Bei dieser Nachricht spitzt Borussia Dortmund die Ohren. Nach einem Trainer-Beben in Europa droht der nächste Knall.

© IMAGO/Eibner

Adeyemi, Brand, Wirtz, Gräwe, Moukoko: Die Preisträger der Fritz-Walter-Medaille

Die Besten ihres Jahrgangs: Karim Adeyemi, Jule Brand, Florian Wirtz und Lisanne Gräwe werden mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet. Weil die Wahl im letzten Jahr aufgrund von Corona ausgefallen ist, erhalten der BVB-Stürmer Adeyemi und die deutsche EM-Entdeckung Brand vom VfL Wolfsburg rückwirkend die Auszeichnung, Wirtz und Gräwe von Bayer Leverkusen sind die besten Spieler im Jahrgang 2003. Seit diesem Jahr werden in den jeweiligen U17- und U19-Jahrgängen für Junioren und Juniorinnen gleiche Prämien für die Medaillen ausgeschüttet. Die nachträgliche U17-Goldmedaille erhalten BVB-Youngster Youssoufa Moukoko und Clara Fröhlich (Bayer Leverkusen), in diesem Jahr werden Nelson Weiper (FSV Mainz 05) und Jella Veit (Eintracht Frankfurt) als beste Spieler im Jahrgang 2005 ausgezeichnet.

Die Fußballlandschaft in Europa wurde in den vergangenen Tagen kräftig durchgeschüttelt. Gleich zwei Trainer-Giganten kündigten ihren Abschied an. Jürgen Klopp, Ex-Trainer von Borussia Dortmund, hört beim FC Liverpool auf und Xavi wirft in Barcelona hin.

Insbesondere beim FC Barcelona diskutiert man nun intensiv über die Nachfolge des scheidenden Coaches. Aber nicht nur das: Gleichzeitig deutet alles auf einen großen Umbruch hin. Borussia Dortmund verfolgt die Entwicklung besorgt.

Borussia Dortmund: Auswirkungen spürbar

Einst ein stolzer europäischer Verein steht Barca in den letzten Jahren immer mehr an der Schwelle zum Chaosklub. Mit dem sich nun anbahnenden Abschied von Xavi blickt der Klub in eine ungewisse Zukunft – und will hier in einigen Aspekten möglichst schnell Klarheit schaffen.

+++ Transfer-Schock! Wechselwunsch erwischt den BVB eiskalt +++

Zum einen natürlich auf der Trainer-Position. Und hier werden prominente Namen gehandelt. Laut dem spanischen Portal „okdiario.com“ ist einer der Kandidaten tatsächlich Ex-Bundestrainer Jogi Löw. Er soll das Gesicht des neuen Aufbruchs werden.

Dafür sollen ihm natürlich einige Stars an die Seite gestellt werden – und hier kommt Borussia Dortmund ins Spiel. Denn auf der mit Stars gespickten Liste tauchen einige Namen aus der Bundesliga auf.

BVB-Star vor Wechsel?

Neben den beiden Bayern-Profis Serge Gnarby und Joshua Kimmich sowie Leverkusen-Shootingstar Florian Wirtz spekulieren die Medien auch über Youssoufa Moukoko. Er sei ebenfalls einer der Spieler, die Löw nach Katalonien folgen könnten.


Weitere Nachrichten bekommst du hier:


In diesem Fall könnte der BVB eines seiner größten Talente verlieren. Immerhin eine gute Sache hätte dies: Weil Moukokos Vertrag bis 2026 läuft, könnten die Schwarz-Gelben eine saftige Ablösesumme einstreichen.

Borussia Dortmund: Spanier spekulieren

Klar ist, dass es sich dabei natürlich noch um Zukunftsmusik handelt. Denn ob wirklich Löw übernimmt, steht noch gar nicht fest. Dennoch wird der BVB die Entwicklungen im Auge behalten. Es könnte ein heißer Sommer werden.