Veröffentlicht inRegion

Wuppertal: US-Amerikaner sieht zum ersten Mal die Schwebebahn – „Ist das euer Ernst?“

Als ein US-Amerikaner zum ersten Mal die Schwebebahn aus Wuppertal sieht, kann er es nicht fassen. Sowas gibt es in der USA wirklich nicht.

© IMAGO/Michael Gstettenbauer

S-Bahn Berlin: Die Lebensadern der Hauptstadt

Ohne sie geht gar nichts: das ist die S-Bahn Berlin und darum ist sie so wichtig.

Es sind deutlich mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten, die sich zwischen Amerika und Deutschland finden lassen. Neben den altbekannten Themen wie Bildungssystem und Bäckereisortiment (wir berichteten hier), hat ein Amerikaner bei uns nun noch etwas entdeckt, das er zuvor noch nie gesehen hat.

Als er ein Video der Schwebebahn in Wuppertal sieht, ist er fassungslos. So etwas gibt es in Amerika nun wirklich nicht.

Amerikaner kann es nicht glauben: Schwebebahn in Wuppertal

„Amerika hat kaum Züge und Deutschland hat einen fu**ing fliegenden Zug?!“, fragt sich der YouTuber Ryan Wass. Der Mann aus dem US-Bundesstaat Indiana reagiert im Netz regelmäßig auf Videos über das Leben in Deutschland. Diesmal sieht er sich ein koloriertes Video der Wuppertaler Schwebebahn an – und traut seinen Augen nicht, als er sieht, dass die Aufnahmen aus dem Jahr 1902 stammen! Dass Deutschland schon so früh so weit fortgeschritten war, das kann er sich nun wirklich nicht vorstellen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zu Beginn des Videos wird die Fahrt mit der Schwebebahn aus der Perspektive des schwebenden Zuges gezeigt. Der Blick richtet sich von oben auf die Straßen Wuppertals. „Woah“, ist der einzige Kommentar, den Ryan rausbringt.


Auch interessant: Aldi und Lidl: Niederländer stürmen deutsche Filialen – der Grund macht sprachlos


Und auch im weiteren Verlauf des Fahrtvideos ist er begeistert. „Ist das euer Ernst? Gibt es das immer noch?“, fragt er sich. Dass es die Schwebebahn schon vor über 100 Jahren gegeben haben soll, ist für ihn unverständlich.

Schwebebahn für uns nichts Neues

Was für den Amerikaner an ein Wunder grenzt, ist für uns in Deutschland völlig normal. Schließlich gibt es die Schwebebahn schon eine ganze Ewigkeit. „Da ich in einer Stadt an der Grenze zu Wuppertal wohne und dort mehrere Jahre gearbeitet habe, bin ich immer mit der schwebenden Bahn zu meinem Arbeitsplatz gefahren. Keine Ampeln, keine Autofahrer, die keinen Führerschein besitzen sollten“, fasst ein Nutzer seine Gedanken zu dem Wuppertaler Wahrzeichen zusammen.


Das könnte dich auch interessieren:


Die Schwebebahn in Wuppertal ist das Wahrzeichen der Stadt und auch über weite Landesgrenzen hinaus bekannt. Rund 80.000 Menschen nutzen die Bahn, die auf einer 13 Kilometer langen Strecke durch die Stadt fährt, täglich. Die erste Probefahrt des Wahrzeichens fand im Jahr 1898 statt. Sehr „futuristisch“, wie es Ryan auf den Punkt bringt. „Ich füge es auf die Liste der Dinge hinzu, die ich mir ansehen muss, wenn ich mal in Deutschland bin“, endet er das Video. Vielleicht kann Wuppertal dadurch bald amerikanische Touristen begrüßen.