Veröffentlicht inRegion

NRW: Rewe zieht Schlussstrich bei Wurst und Fleisch – kommt das bald auf alle Kunden zu?

Eine Rewe-Filiale in NRW macht Schluss mit einem beliebten Service. Kunden, die Wurst und Fleisch dort kaufen, müssen sich umstellen.

© IMAGO/mix1

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Der Einkauf bei Rewe gestaltet sich für Kunden meist noch persönlicher als bei anderen Supermärkten. Schließlich gibt es in vielen Rewe-Filialen eine Frischetheke, an der Kunden zum Beispiel Wurst und Käse beim Fachpersonal auswählen und kaufen können.

Ein Rewe-Markt in NRW verabschiedet sich jetzt aber von diesem Konzept. Die Filiale in Hagen-Emst macht Schluss mit Wurstwaren an der Bedientheke. Und dabei ist sie nicht die einzige.

NRW: Rewe-Filiale streicht Servicetheke

Das wird vielen Rewe-Kunden in Hagen (NRW) nicht gefallen! Seit die meisten Verbraucher vor Ort denken können, gibt es im hinteren Teil der Filiale an der Gerhart-Hauptmann-Straße/Karl-Ernst-Osthaus-Straße eine Servicetheke, an der Kunden Fleisch, Wurst und auch Käse von Metzgern und Fachpersonal kaufen können.

Wie die „Westfalenpost“ (WP) nun aber berichtet, häufen sich seit einiger Zeit die Vermutungen, dass die Theke schon bald geschlossen wird. Rewe-Dortmund-Sprecherin Annika Amshove bestätigt den bitteren Plan.

„Es ist richtig, dass die Servicetheke im Rewe-Markt an der Karl-Ernst-Osthaus-Straße demnächst schließen wird. Ein endgültiger Schließungstermin steht derzeit allerdings noch nicht fest“, wird sie von der „WP“ zitiert.

Rewe in NRW: Erste Schritte sind bereits eingeleitet

Offenbar hat sich das Konzept nicht mehr bezahlt gemacht, erklärt die Sprecherin weiter: „Durch den rückläufigen Kundenstrom an der Servicetheke des Marktes auf Emst ist die Rentabilität der Servicetheke leider nicht mehr gegeben.“

Bereits jetzt schließt die Theke täglich um 18 Uhr, obwohl der Rewe-Markt bis 22 Uhr geöffnet hat. Besonders bitter: Der ganze Servicebereich wurde erst im letzten Jahr aufwändig renoviert, erst seit Dezember ist die Bedientheke wieder in Betrieb.


Mehr aktuelle Themen aus der Region:


Rewe-Kunden in Hagen sollen aber auch in Zukunft nicht auf frische Wurst- und Käseprodukte verzichten müssen. Sie finden die abgepackten Waren weiterhin im Supermarkt, müssen sich allerdings selbst bedienen. Ein Konzept, dass vielleicht schon bald in vielen Rewe-Märkten in NRW umgesetzt wird – schließlich müssen auch Unternehmen wie Rewe Kosten sparen.