Veröffentlicht inPolitik

Putin könnte Ukraine-Krieg endgültig gewinnen – DIESE Taktik treibt auch Europa in den Abgrund

Nach einem Militärexperten kann Putin die Ukraine und Europa in einem dramatischen Szenario noch 2024 in die Knie zwängen.

© IMAGO / SNA

Wladimir Putin: Seine Geliebte - SIE ist ein Staatsgeheimnis in Russland

Ist Alina Kabajewa die First Lady von Russland? Sie soll die Geliebte von Russlands Präsident Wladimir Putin sein. Im Video erklären wir die Hintergründe.

Seit knapp zwei Jahren läuft der Ukraine-Krieg, ausgelöst durch Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Beide Seiten werden dabei mittlerweile kriegsmüde. Kann der Russen-Despot überhaupt noch den Sieg erringen?

Laut eines Militärexperten kann es 2024 zu einem Szenario kommen, bei dem Putin noch gewinnen kann. Seine Geheimwaffe für die Herrschaft über die Ukraine: US-Präsidentschaftsanwärter Donald Trump.

+++ Dazu interessant: Putin: Weckruf an uns alle! Reporter läuft es eiskalt den Rücken runter, als er DAS entdeckt +++

Putin-Plan hängt von Trump ab

Welche Gefahren könnten auf die Ukraine zukommen, falls der Westen nicht aktiv wird und seine militärische Unterstützung nicht hochfährt? Militärexperte Gustav Gressel vom „European Council on Foreign Relations“ analysiert in einem Kommentar drei mögliche Szenarien für den Verlauf des Ukraine-Kriegs. Davon gibt das „negative Szenario“ Anlass zur Sorge. Denn dieses zeigt einen möglichen Weg zum Sieg des Kreml-Herrschers Wladimir Putin auf.

Demnach wird es für die Ukraine gefährlich, wenn Donald Trump wieder Präsidentschaftskandidat der Republikaner wird. Die Debatte in den USA wird dann zunehmend feindseliger gegenüber der Ukraine. Der Kongress stellt sich bei der Unterstützung für den überfallenen Staat quer. Obwohl europäische Länder Waffen liefern, fehlen ihnen laut Gressel trotzdem „die Produktionskapazitäten und Reserven, um die USA zu ersetzen“.

Millionen Ukrainer müssen fliehen

Auf dem Schlachtfeld werden das die Ukrainer schnell zu spüren bekommen. „Den ukrainischen Streitkräften mangelt es zunehmend an Granaten und Raketen, die sie benötigen, um auch nur defensiv agieren zu können.“ Die Russen nutzen die Schwäche aus und greifen an. Die ukrainischen Einheiten können dem russischen Druck dann nicht mehr Stand halten: „Ende 2024 sind die meisten ukrainischen Brigaden müde und erschöpft.“

Für die ukrainische Bevölkerung wird das Leben immer schlechter. „Die zunehmend düsteren Aussichten veranlassen viele Ukrainer zur Flucht. Bis Ende 2024 werden 10 Millionen Ukrainer in die EU geflohen sein, Tendenz steigend.“ Europa wird damit finanziell auf die Probe gestellt. „Die Kosten, die den Europäern durch die Aufnahme von Flüchtlingen entstehen, übersteigen bei Weitem die Kosten für die militärische Unterstützung Kiews.“

Ist Trump-Kontrahentin letzte Hoffnung?

Auch in den USA wirkt sich der Putin-Plan aus. Gewinnt Donald Trump im November die Präsidentschaftswahl gegen den demokratischen Rivalen Joe Biden, löst das eine politische Kettenreaktion für die Ukraine aus. „Europa gerät in Panik, und viele europäische Hauptstädte stoppen die Lieferungen an die Ukraine“ – auch aus Angst vor „drohenden russischen Angriffen auf ihre eigenen Länder.“


Mehr News:


Aber noch besteht Hoffnung dafür, dass das Szenario nicht eintreten muss. Im „positiven Szenario“ wird laut Gressel die Republikanerin Nikki Haley die Präsidentschaftskandidatin der Republikaner. Damit dreht sich die US-Stimmung gegenüber der Ukraine wieder. Die Amerikaner liefern Kiew wieder neue Waffen, die EU erhöht ihre Rüstungskapazitäten und versorgt die Ukraine mit ausreichend Waffen und Munition. Für 2025 ist die Ukraine dann besser ausgerüstet, um gegen Putins Armeen vorzugehen.