Veröffentlicht inVermischtes

Lidl-Kunde deckt Kühltruhen-Trick auf – sofort schaltet sich Mitarbeiterin ein

Ein Lidl-Kunde hat einen Trick entdeckt, den er sofort im Netz mit anderen teilen möchte. Das gefällt einer Lidl-Mitarbeiterin gar nicht.

© IMAGO/Rust

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

So oft, wie ein Mensch in seinem Leben bei Lidl und anderen Supermärkten einkaufen geht, müsste man meinen, man kennt die Läden in- und auswendig. Tatsächlich gibt es aber in vielen Supermärkten wie Lidl noch einige Geheimnisse für die Kunden zu entdecken.

Die Tricks und Kniffe sind meist nur etwas für Mitarbeiter, können aber auch Kunden selbst das Einkaufen erleichtern. Von einem Trick sollten letztere aber die Finger lassen, wie eine Lidl-Mitarbeiterin warnte.

Lidl-Kunde deckt Trick auf – „Wer wusste das?“

Auf X (vorher Twitter) teilt der Lidl-Kunde seine Entdeckung, die er in den Tiefkühl-Regalen des Discounters machte. Mit einem Foto zeigt er einen Trick, der das Rausnahmen der Waren aus dem Tiefkühl-Sortiment deutlich erleichtert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Wer wusste das und hat’s mir nicht gesagt?“, kommentiert der Kunde das Foto, auf dem eine große weiße Schublade zum Herausziehen abgebildet ist. Statt wie sonst in dem Behälter rumzuwühlen und sich dabei ins Regal lehnen zu müssen, möchte der Kunde nun künftig also einfach die Schublade herausziehen. Das stößt allerdings auf Kritik.

Lidl-Mitarbeiterin schaltet sich ein

In den Kommentaren unter dem Beitrag kritisieren einige Nutzer den sogenannten „Lifehack“ des Lidl-Kunden, erklären: „Diese Funktion ist zum Beladen. Wenn die Lade nun ständig auf und zugeschoben wird (zumal einige Kunden ja sowieso nicht wissen, was Vorsicht ist), dürfte dein „Lifehack“ dafür sorgen, dass die Angestellten bald zusätzliche Arbeit haben. Danke dafür“ und „Das Ausziehfach ist doch nicht für den Kunden gedacht, sondern für die Angestellten, die die Fächer auffüllen.“


Mehr aktuelle Themen:


Auch eine Lidl-Mitarbeiterin meldet sich in den Kommentaren zu Wort, warnt ausdrücklich vor der Methode des Kunden. „Wir haben sowas auch und wenn ich nur einen sehe der das macht … kann er/sie/es mit Hausverbot rechnen“, stellt sie klar.