Veröffentlicht inPromi-TV

Sky: Die schönsten Weihnachtsfilme – und ein Geheimtipp

Du bist schon lange auf der Suche nach den schönsten Weihnachtsfilmen bei Sky? Dann bist du hier genau richtig.

© IMAGO / Panthermedia

Sky, DAZN, RTL und Co: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Du bist auf der Suche nach Weihnachtsfilmen für einen gemütlichen Abend auf der Couch, aber du glaubst schon jeden Klassiker gesehen zu haben? Dann bist du bei Sky genau richtig. Der Sender zeigt auf seiner Streaming-Plattform WOW gleich mehrere neue Filme für die Feiertage 2022.

Na, neugierig geworden? Wir stellen dir nun sechs der besten Weihnachtsfilme bei Sky vor und überraschen dich sogar mit einem echten Geheimtipp. Also: Bleistift anspitzen, Zettel raus – und mitschreiben!


Die schönsten Weihnachtsfilme von Sky im Überblick:


„Der kleine Roald Dahl und die Maus“ (2020)

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Gerade an Weihnachten können wir wohl alle einen Hauch Magie vertragen. „Der kleine Roald Dahl und die Maus“ ist genau der richtige Film, um dich vom Stress der Vorweihnachtszeit abzulenken und dich in eine ganz eigene Welt eintauchen zu lassen. Eine solch märchenhafte Schneelandschaft siehst du sonst nur in Kult-Filmen wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Die Handlung, die im Jahr 1922 spielt, basiert sogar auf wahren Begebenheiten. Der sechsjährige Roald Dahl, der inzwischen als gefeierter Kinderbuchautor bekannt ist, macht sich auf den Weg, um sein großes Idol zu treffen – die „Peter Hase“-Autorin Beatrix Potter. Zu Dahls bekanntesten Werken gehören unter anderem „Charlie und die Schokoladenfabrik“ sowie „Matilda“.

„Verrückte Weihnachten“ (2004)

"Verrückte Weihnachten"
Der Film „Verrückte Weihnachten“ basiert auf dem Roman „Das Fest“ von John Grisham. Foto: IMAGO / EntertainmentPictures

Dieser Film darf an den Feiertagen einfach nicht fehlen. „Verrückte Weihnachten“ erzählt die Geschichte des Ehepaares Krank, das beschließt, Weihnachten ausfallen zu lassen. Stattdessen wollen Luther und Nora lieber eine Kreuzfahrt durch die Karibik machen. Als ihre Nachbarn davon Wind bekommen und ihre Tochter Blair sich unerwartet für den Heiligabend ankündigt, müssen die Kranks improvisieren.

Innerhalb weniger Stunden muss das Ehepaar alle Vorbereitungen für ein klassisch US-amerikanisches Weihnachtsfest treffen. Dass das leichter gesagt als getan ist, kann sich wohl jeder von uns vorstellen. Durch die grandiose Darbietung der Hauptdarsteller Tim Allen und Jamie Lee Curtis sind laute Lacher jedoch vorprogrammiert. Ein wahrer Klassiker, den man nicht mehr missen möchte.

„Last Train to Christmas“ (2021)

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Eine Zeitreise in die 80er-Jahre gefällig? Dann solltest du dir „Last Train to Christmas“ auf keinen Fall entgehen lassen. Der erfolgreiche Nachtclubmanager Anthony „Tony“ Towers macht sich im Jahr 1985 auf den Weg zu seiner Familie nach Nottingham, als er entdeckt, dass er über die Anzahl der Waggons durch die Zeit reisen kann. Betritt er den nächsten Waggon in Fahrtrichtung, springt er zehn Jahre vorwärts. Steigt er in den vorherigen Waggon, reist er zehn Jahre zurück.

Im Zuge dessen bemerkt er, dass er die Geschichten der anderen Menschen im Waggon verändern kann, indem er frühere Entscheidungen in seinem Leben abwandelt. Vom Prinzip her erinnert „Last Train to Christmas“ einen schon fast an Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte, die kultige Kulisse hingegen verleiht dem Sky-Original einen ganz eigenen Charme.

„Happiest Season“ (2020)

"Happiest Season"
„Happiest Season“ hat 2021 einen Spezialpreis für seinen Soundtrack erhalten. Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Schnulzige Liebesdramen gibt es in Hülle und Fülle. Oftmals bekommt man das Gefühl: Kennt man eines, kennt man alle. „Happiest Season“ hingegen zeichnet sich dadurch aus, dass es endlich mal eine queere Beziehung in den Fokus nimmt. Dabei behandelt der Film ein wichtiges Thema, dem noch immer viel zu wenig Beachtung geschenkt wird:

Abby (gespielt von Kristen Stewart) soll erstmals die Familie ihrer Freundin Harper treffen. Deren Familie weiß jedoch nicht, dass Harper lesbisch ist. Ein No-Go für die geoutete Abby, die ihrer Liebsten eigentlich einen Heiratsantrag zu Weihnachten machen will. Ein packendes Drama, das ebenso bewegend wie lustig ist.

„Zoey’s Extraordinary Christmas“ (2021)

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Liebhaber der Popmusik sollten sich das Musical „Zoey’s Extraordinary Christmas“ auf keinen Fall entgehen lassen. Neben einer rührenden Geschichte glänzt der Film vor allem durch seinen fantastischen Soundtrack. Zuschauer dürfen sich auf Kult-Hits freuen, wie Taylor Swifts „Bad Blood“, Cyndi Laupers „Time After Time“ und etliche Weihnachtsklassiker wie Kelly Clarksons „Underneath the Tree“.

Der Film knüpft an die Musical-Fernsehserie „Zoey’s Extraordinary Playlist“ an. Um der Handlung folgen zu können, muss man die Serie jedoch nicht gesehen haben. Die Geschichte handelt von der Programmiererin Zoey, die es sich zur Pflicht gemacht hat, die Weihnachtstraditionen ihres verstorbenen Vaters fortzuführen. Dabei durchläuft sie emotionale Höhen und Tiefen.


Weitere News:


Geheimtipp:Weihnachtsjagd: Das Fest der Spiele“ (2021)

"Weihnachtsjagd: Das Fest der Spiele"
In „Weihnachtsjagd: Das Fest der Spiele“ spielt Neil Patrick Harris die Hauptrolle. Foto: IMAGO / ZUMA Press

Diese Komödie ist sicherlich vielen entgangen, dabei spielt kein Geringerer als „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris den Protagonisten. „Weihnachtsjagd: Das Fest der Spiele“ erzählt die Geschichte des zehnjährigen Jake Doyle, der sich nichts sehnlicher zu Weihnachten wünscht als eine Nintendo-Spielkonsole. Doch ausgerechnet das beliebte Spielzeug sorgt für einen tragischen Unfall und gerät dadurch in Verruf. Nun sieht sich Jake in der Pflicht, die Konsole auf eigene Faust zu beschaffen.

Neben dem spannenden Abenteuer eines kleinen Jungen mit großen Träumen brilliert der Film vor allem durch sein 80er-Jahre-Flair. Zuschauer erwartet eine nostalgische Zeitreise durch das bunte Jahrzehnt – inklusive seiner ikonischen Videospiel-Helden wie „Super Mario“. Es ist der perfekte Gute-Laune-Film für einen gemütlichen Abend mit der Familie.

Markiert: