Veröffentlicht inPromi-TV

Frank Rosin: Wenige Stunden nach Ausstrahlung herrschte traurige Gewissheit

Traurige Nachricht für den Dorstener Starkoch Frank Rosin. Kurz nach Ausstrahlung seiner Show herrscht Gewissheit.

© imago images / Sven Simon

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Es ist eine Show, die wirklich Spannung verspricht. In der Sat.1-Sendung „Kühlschrank öffne dich“ müssen sich Starköche an dem versuchen, was für die meisten Leute besonders nach den Feiertagen täglich Brot ist: Resteküche. Aus dem, was der Vorabend so übrig gelassen hat, etwas leckeres zaubern. Das ist gar nicht so einfach. Schließlich geben sich Frank Rosin, Alexander Herrmann und Co. nicht damit zufrieden, einfach nur alles übrig gebliebene zu überbacken.

Und so lieferten sich die beiden Starköche auch beim Staffelstart am Mittwochabend ein erbittertes Duell. „Alexander Herrmann ist grundsätzlich kein Gegner“, tönte Frank Rosin anfangs. Doch die Aufgabe hatte es in sich, herrschte doch im Kühlschrank deutlicher Leerstand und auch die Pilze aus längst vergessenen Zeiten, die sich noch im Tiefkühler befanden, hatten bereits einen veritablen Frostschaden.

Quotentief bei Frank Rosin

Und doch: Rosin zeigte, dass er in all den Jahren bei „Rosins Restaurants“ eines gelernt hat, mit fast nichts doch noch etwas Essbares zu zaubern. Und so setzte er sich klar gegen seinen Konkurrenten durch. Klar war jedoch auch die Quote, die kurz nach Ausstrahlung der Sendung veröffentlicht wurde.

Schalteten nur rund 270.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ein, als sich Rosin und Herrmann duellierten. 4,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Wie das Branchenmagazin DWDL berichtet, schauten insgesamt nur 730.000 Personen die Auftaktfolge der neuen „Kühlschrank öffne dich“-Staffel.


Auch interessant:


Als Gewinner des Mittwochabends kann sich dagegen ProSieben sehen. Dort hatte man auf gleich zwei Filme gesetzt und richtig gelegen. „Justice League“ schalteten 1,05 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sowie 9,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ein, „Avengers: Infinity War“ konnte ab 22.40 Uhr sogar 9,7 Prozent Markanteil ergattern.